Figuren erschaffen

IMGP6220 3

Mit jedem neuen Drehbuch entsteht schon beim ersten Lesen ein eigener Film in meinem Kopf. Die Figuren erwachen zum Leben und ich sehe vor meinem inneren Auge Kostüme, Farben, Muster und Stoffe.

Es ist wunderbar dann gemeinsam mit dem Regisseur oder der Regisseurin und meinen Kolleg/innen der anderen Departments, den Look des Films zu entwickeln.

Je nach Milieu oder Zeit in der die Geschichte spielt recherchiere ich, finde so meine Inspirationen und „suche“ die passenden Kleidungsstücke, sei es in Fundis, in Second Hand Shops, Boutiquen oder ich lasse Kostüme anfertigen. Es ist oft ein Gefühl von Schatzsuche und wenn das erste Stück gefunden ist, findet sich der Rest oft wie von selbst.

Und es ist jedesmal faszinierend, wie sich die Schauspieler/innen bei den Anproben durch die Kostüme in die Filmcharaktere verwandeln und sie buchstäblich in ihre Rollen schlüpfen. Es ist einfach immer wieder spannend zu sehen, wie sich meine Vision zu einem realen Bild entwickelt.

Einer der Höhepunkte meiner Arbeit ist der Moment, in dem dann alle Schauspieler/innen zum ersten Mal eingekleidet am Set stehen und sich das Gesamtbild mit Make Up, Ausstattung und Licht ergibt.

Dieses „Erschaffen“ im Team liebe ich sehr.

Ich freue mich auf viele weitere schöne Erfahrungen und neue spannende Herausforderungen.