→ trailer

→making off

tatort – level x

produktion weidemann und berg
regie  gregor schnitzler
kamera wolfgang aichholzer
cast  martin brambach, alwara höfels, karin hanczewski, wilson gonzales ochsenknecht

inhalt

Simson ist als „Prankster“ ziemlich erfolgreich: Er spielt anderen Menschen Streiche, filmt sich dabei und stellt sie live und in Echtzeit online. Um weiterhin Erfolg zu haben, müssen seine Aktionen immer waghalsiger werden. Als Simson bei einem dreisten „Prank“ eine berüchtigte Rockerbande heimlich mit einer Drohne filmt, wird er von einem Unbekannten erschossen. Nicht nur vor Ort, auch live im Internet, wird die Öffentlichkeit Zeuge des gewaltsamen Tods des 20-Jährigen und doch liegt keine verlässliche Täterbeschreibung vor.

Die beiden Kommissarinnen Henni Sieland und Karin Gorniak suchen in den Aufnahmen von Simson nach Hinweisen. Ins Visier der Ermittlungen gerät neben seinen Konkurrenten und seinem Manager auch ein Arzt, den Simson beim illegalen Handel mit rezeptpflichtigen Medikamenten filmte. Und welche Rolle spielt die junge Emilia, die den Tod ihres Idols kaum verkraften kann und deren Beziehung zu Simson im Lauf der Ermittlungen immer mysteriöser erscheint?

Der Tatort Dresden widmet sich in seinem dritten Fall „Level X“ (AT) der Frage, woran glauben junge Menschen in einer immer komplexer werdenden Welt, in der die Grenzen von Privatem und Öffentlichem fließend sind? In einer Welt, in der man scheinbar über Nacht zum Star und zugleich zur Zielscheibe anonymisierter Kritik und Ablehnung werden kann? Wer eignet sich darin noch als Vorbild, wer bietet Orientierung?